Pressemitteilung

1. Crossover-Benefizkonzert der Druck- und Medienunternehmen

Neues Format der Konzert-Reihe startet im November


Nach der erfolgreichen zehnteiligen Reihe der Würzburger Benefizkonzerte startet am 12. November 2016 um 20 Uhr im VCC Vogel Convention Center Würzburg eine neue Konzertserie.

Die vier Veranstalter Koenig & Bauer, Mediengruppe Main-Post, Robert Krick Verlag und Vogel Business Media haben beschlossen, die Reihe der Benefizkonzerte fortzuführen und zugleich weiterzuentwickeln. Auch künftig werden auf höchst virtuosem Niveau Konzerte geboten, die die Konzertgäste in andere musikalische Welten bringen. Das neue Konzept beinhaltet einen spannenden Mix aus verschiedenen Musikrichtungen, auf anspruchsvollem Niveau und mit unerwarteten Elementen. Daher wird die neue Reihe auch einen leicht geänderten Namen tragen: „Crossover-Benefizkonzert der Druck- und Medienunternehmen Würzburg“.

Für diese Premiere wurde etwas ganz Außergewöhnliches ausgesucht: Der russische Weltklasse-Akkordeonvirtuose Aydar Gaynullin wird den Zuhörern mit sechs weiteren Solisten aus Schweden, den USA und Russland sowie einem 14- köpfigen Kammerorchester unter Leitung des australischen Dirigenten Matthew Toogood einen unvergesslichen Konzertabend – Tango de Amor – bescheren.

Der Abend wird durch eine besondere Dekoration und durch kulinarische Überraschungen von Mundgold, Rebstock-Catering, unter Führung des Sternekochs Benedikt Faust thematisch abgerundet.

Mit dem Erlös des Konzerts werden Projekte zur beruflichen Integration von Flüchtlingen in der Region unterstützt.

Tickets, inkl. Speisen und Getränken, sind ab sofort für 70 Euro im Vorverkauf erhältlich unter E-Mail: tickets@wuerzburger-benefizkonzert.de, Tel. 0931/6001- 6000 oder direkt in der Main-Post-Geschäftsstelle Würzburg, Plattnerstr. 14.

Seit 2006 haben die vier Veranstalter mit dem Würzburger Benefizkonzert alljährlich ein großes gesellschaftliches Charity-Event etabliert. Persönlichkeiten, Organisationen und Serviceclubs aus der Würzburger Gesellschaft unterstützten diese außergewöhnliche Veranstaltung und die gute Sache, die damit gefördert wurde. In den vergangenen zehn Jahren sind auf diese Weise bereits über 550.000 Euro an Spendengeldern übergeben worden.